Kindertraining im Allgaeu
Kindertrainer D.Rowek
Neijia Kinder Kampfkunst
Kinder Kung Fu mit Schwert

Kinder trainieren im Allgäu

Pio und Romeo trainieren im Allgäu das 5 – Elemente Boxen. Es macht Ihnen besonderen Spass, den Drachen und den Tiger zu spielen. Seit ich im Jahr 2012 zum lokalen Direktor der Zhang Xiang Wu Martial Arts Association Allgäu benannt wurde, treffen sich in Waltenhofen und Füssen Kinder mit und ohne Schwert zum Kampfkunsttraining im Allgaeu. Vom Alpsee bis zum Hopfensee gibt es bereits traditionell bekannte Kampfkünste wie Taekwondo, Judo und Karate. Dieses sportliche Angebot für Kinder erweitere ich um die 3 Stilrichtungen des chinesischen Neijia. Diese Kampfsportarten regen die Phantasie stark an und geben viele Möglichkeiten die kindliche Entwicklung zu fördern.

Energie-Arbeit mit Kindern

Energie brauchen wir im ganzen Leben. Kinder sind gern aktiv und im Kampfkunst- Training lernen sie, diese Energie zu kanalisieren. Sie müssen genau aufpassen, wie der Trainer sich bewegt.  Sie lernen, auf ihren Körper zu hören und sich in ihren Fähigkeiten einzuschätzen. So lernen sie bei sich und anderen zu erkennen, wie man sich im Training verausgabt und wie man sich regeneriert. Ihr erster Zugang zu inneren Energien findet über Atemtraining statt.

Selbstverteidigung beim Kindertraining im Allgaeu

Zur Selbstverteidigung muss man sich wehren, d.h.  schlagen und treten. Vor allem gilt es, schnell Abstand zu gewinnen und Helfer zu finden. In jeder Stunde müssen die Kinder Box-Routine gewinnen, Stellungen einüben und Kampftechniken lernen. Unter dem Begriff  Neijia Stile fassen sich drei Kampfkünste zusammen, von denen vor allem das Xing Yi unsere Kinder zu kleinen Berglöwen werden läßt. Sie lernen, Menschen, Situationen und Verhalten einzuschätzen. Im Training lernen sie einerseits einer Disziplin zu folgen, aber andererseits auch ja oder nein zu sagen, freundlich zu sein oder zu schreien!

Das Shaolin Kung Fu

ist die bekannteste Kampfkunst der chinesischen Tradition. Wie Mixed Martial Arts, Boxen, Ringen oder Krav Maga zählt dieser Kung Fu Stil zu den harten Kampfkünsten. Entspannung spielt schon eher beim Aikido eine Rolle. In meinen Neijia-Stilen wird die Entspannung perfektioniert. Darin liegt auch ein Schlüssel zur Entfaltung der kindlichen Phantasie und Auffassungsgabe.

Inneres Boxen ist wie Wasser

Innere  Kampfkunst übt mit weicheren Grenzen und achtet auf die Prinzipien der Heilung und die körpergerechte Entfaltung des Kindes.  Es geht nicht um schnelle Resultate, sondern eine bewusste Förderung der Entfaltung des Organismus. Sie vermeiden Verletzungen und ein hartes Abhärtungstraining.

Die ganze Familie entspannt beim Kinder Kung Fu

In meinen Kursen steht die Entspannung im Vordergrund. In der Hochgebirgsklinik – Oy biete ich zur Vater-Mutter-Kind Rehabilitation in unserem Luftkurort ein Training an, das sehr abwechslungsreich mit verschiedenen Spielen arbeitet. In Füssen und Waltenhofen beginnt Kinder – Kung Fu mit traditionellen Tierformen, die die Kinder aus Filmen wie Kung Fu – Panda kennen.