+49-163-8848829 rowek@mailbox.org

Fragen zum Kinder Kung Fu

In welchem Alter beginnt man mit Kung Fu?

Kinder Kung Fu

beginnt man im Regelfall mit 6 Jahren. Dann sind die Kinder bereits gewohnt mit fremden Kindern und Trainern zusammen zu treffen. Grundsätzlich braucht der Mensch in jedem Alter  Anregungen für die Entfaltung seiner körperlich – geistigen Fähigkeiten. Mit 6 Jahren stellen ihre Kinder bereits Fragen zum Kinder Kung Fu. Ihr Herz und Hirn sind in diesem Alter höchst aufnahmefähig.

Besteht beim Kinder Kampfsport Verletzungsgefahr?

Traditionelles Kung Fu Training

holt die KInder in ihrem eigenen Leistungsstand ab und fördert sie innerhalb ihrer Möglichkeiten. Zunächst gibt es Basistraining in den Verschiedenen Faust, Hand und Fusstechniken. An diese Formen schliessen sich langsam einfache Muster von Angriffs- und Abwehrtechniken an. In den Kampfsportarten liegt die Verletzungsgefahr sogar im Bereich des Wettkampfsports niedriger als bei Ballsportarten!

 

Braucht mein Kind besondere Kleidung?

Trainingskleidung

Eine der häufigsten Fragen zum Kinder Kung Fu richtet sich auf die Kung Fu Anzüge. Für den Anfang reicht sportliche Kleidung. Es ist schön, wenn die Kinder alle eine dunkle Hose und ein einfarbiges T-Shirt tragen. Die Turnschuhe sollten für den Innenbereich sauber sein.

Was bedeutet Kind - gerechtes Training?

Kindgerechtes Training sollte einen sicheren Rahmen bieten, in dem das Kind sich geborgen fühlt. Das beginnt mit einer gemeinsamen Begrüssung und Verabschiedung. Dann geht es im Wechsel von spielerischen Übungen und Prüfungssituationen weiter. Die Kinder brauchen eine Vielzahl von motorischen Fähigkeiten im Rollen, Springen und Laufen, weil sie die allgemeine Grundlage für jeden Wettkampfsport darstellen. Kung Fu Kinder werden Allround Sportler!

Welche Bedeutung hat Selbstverteidigung im Kindesalter

Selbstverteidigung beginnt in jedem Alter beim Schutz der Unversehrtheit des eigenen Leibes und Lebensbereiches. Jedes Kind muss ebenso lernen zu teilen und über sich hinaus zu gehen, wie es auch die verbalen und physischen Muster zur Verteidigung der eigenen Werte in einer angemessenen Art erlernt. Das beste Beispiel ist immer der Trainer, der ebenso wie die Eltern den Kindern ein Vorbild gibt.